Oberflächenbehandlung

Neben den gängigen Verfahren wie Spritzverzinken, Sandstrahlen und Keramikstrahlen bietet die FMS auch Lackieren mit Trockenofen und das Glasperlenstrahlen an.

Unsere Leistungen

Konstruktion

Ihre individuelle Lösung

Zukauf

Laserteile

Brennteile

Frästeile

Drehteile

Halbfabrikate

Vorfertigung

Bohr- und Sägezentrum
Kanten
Sägen
Bleche zuschneiden
Biegen

Schweißbau
Werkstattausrüstung
Schweißstraße
UP-Schweißautomat
Stellitieren
Mechanik
Fräsen
Drehen
Bohren und Sägen
Oberflächenbehandlung
Glasperlenstrahlen
Lackieren
Sandstrahlautomat
Sandstrahlen
Montage
Montagen und Inbetriebnahmen in den eigenen Fertigungshallen sowie extern national und international.
Qualitätsmanagement
Schweißnahtprüfungen
Dichtheit
Festigkeit
Messmaschine
Meßarm
Lackierung auf der Hängebahn oder liegend

Lackieren

In der Lackierhalle wird mit verschiedenen Lackmaterialien gearbeitet. Die Lackierung findet auf der Hängebahn sowie auch liegend statt. Es stehen Nieder- und Hochdruckgeräte zur Verfügung: “Airless” für den reinen Farbdruck und “Airmix” für den Farbdruck mit Unterstützung durch Luft. Insbesondere die Verwendung von Airmix-Geräten garantiert, das nur geringe Mengen an Lösungsmittel nötig sind.

Oberflächenbehandlung durch Glasperlenstrahlen

Glasperlenstrahlen

In der Anlage werden die Oberflächen von Baugruppen oder Druckbehältern aus Aluminium und Chromnickelstahl behandelt. Bearbeitet werden Bauteilgewichte bis 2 Tonnen/Kran oder 6 Tonnen/Bodenbelastung.

Zudem werden verzinkte Oberflächen zur Lackierung vorbereitet. Hier spricht man vom sogenannten Sweepen.

Flexibilität gerade bei Kleinserien.
Die Strahlkammer ist mit einer Zweikessel-Siloanlage ausgestattet. So können die zwei Strahlmittel “Korund und Glasperlen” eingesetzt werden. Je nach Material- und Oberflächengüte ist eine wirtschaftliche Prozessanpassung in der Anlage möglich.

Umweltfaktor.
Die Aufbereitung des Strahlguts erfolgt durch eine automatische Rückführung und Reinigung. Magnetabscheider sorgen dafür, dass keine ferritischen Restpartikel zu Bauteilverunreinigungen führen.

Sandstrahlautomat

Sandstrahlautomat

In diesem Sandstrahlautomat können Bauteile bearbeitet werden mit einem Gewicht bis maximal 500 kg und einer Größe bis maximal 600 x 600 x 1000 mm.

Sandstrahlen in der Strahlkabine

Sandstrahlen

Strahlkabine

  • Länge 6 m
  • Breite 3 m
  • Höhe 3 m

Strahlmittel

  • Sablasiersand

Bauteilgewicht

  • 2 Tonnen/Kran
  • 4 Tonnen Bodenbelastung